Joel Girrbach startet morgen als Leader in die Finalrunde

Besser hätte es für Joel Girrbach nicht laufen können. Bereits nach neun Löchern war er sechs unter Par.  Ab 11.40 Uhr geht Girrbach in die Finalrunde. 

Joel Girrbachs alleinige Führung von 14 unter Par ist nicht allzu komfortabel. Der amerikanische Wildcard-Spieler Chase Koepka, der jüngere Bruder des heutigen Topstars und Ryder-Cup-Spielers Brooks Koepka, ist mit einem Schlag Rückstand Zweiter. Einen weiteren Schlag zurück folgen der Amerikaner Julian Suri, Leader der Order of Merit der Challenge Tour, und der Franzose Victor Riu, Sieger der Swiss Challenge 2013.

Benjamin Rusch blieb mit 69 Schlägen auch am Samstag unter dem Platzstandard und verbesserte sich auf neun Schläge unter Par. Er nährt die Hoffnungen, dass sich zum ersten Mal in der Geschichte des Turniers zwei Schweizer in den Top Ten klassieren könnten. Ob den starken Leistungen des Duos aus Mostindien sollte man die mehr als solide Leistung des Zürcher Unterländer Jungprofis Marco Iten nicht ausser Acht lassen. Auch Iten hat bislang dreimal unter Par gespielt. Er belegt den vorzüglichen 23. Zwischenrang. Das Quartett der Schweizer Finalisten komplettiert Luca Galliano als 51.

 

Zur Startliste >

Zur Rangliste >

Kontakt

ProGolf AG
Schlachtstrasse 3
CH-6204 Sempach Stadt

Tel. 0848 258 246
info (at) swiss-challenge.com 

        

Newsletter

Mit dem Swiss Challenge Newsletter sind Sie immer aktuell informiert.
Newsletter abonnieren ›

Supporter

Unterstützen auch Sie den Nachwuchs des professionellen Schweizer Golfsports und geniessen Sie als Supporter während der Swiss Challenge exklusiven Zugang.
Mehr Informationen ›