Spannende Ausgangslage für die Finalrunden

Die Schweizer Golfer werden am Wochenende einen weiteren Rekord jagen. Am Turnier konnte sich noch nie mehr als ein Schweizer unter die ersten zehn des Schlussklassements spielen. Für die einzigen einstelligen Platzierungen waren Julien Clément (Fünfter 2008, Vierter 2010) und der damals noch als Amateur spielende Mathias Eggenberger (Dritter 2014) besorgt.

Diesmal sind die Voraussetzungen nach der Hälfte des Pensums derart günstig, dass nicht nur zwei, sondern sogar drei Schweizer unter die besten zehn vorstossen könnten. Für das Schweizer Männergolf, das seit vielen Jahren den angestrebten Erfolgen hinterherhinkt, wäre dies eine schöne und verdiente Genugtuung.

Der Schotte Craig Lee liegt mit elf Schlägen unter Par allein in Führung. Zu den ersten Verfolgern gehört der Amerikaner Julian Suri, der Leader in der Gesamtwertung der Challenge Tour.

 

Zur Startliste Runde 3 >

Zur Rangliste Runde 2 >

Zu den Fotos >

Kontakt

ProGolf AG
Schlachtstrasse 3
CH-6204 Sempach Stadt

Tel. 0848 258 246
info (at) swiss-challenge.com 

        

Newsletter

Mit dem Swiss Challenge Newsletter sind Sie immer aktuell informiert.
Newsletter abonnieren ›

Supporter

Unterstützen auch Sie den Nachwuchs des professionellen Schweizer Golfsports und geniessen Sie als Supporter während der Swiss Challenge exklusiven Zugang.
Mehr Informationen ›